Warning: Use of undefined constant id - assumed 'id' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/sites/site29/web/aktuelles.php on line 4

Notice: Undefined index: id in /home/sites/site29/web/aktuelles.php on line 4

Warning: Use of undefined constant id - assumed 'id' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/sites/site29/web/aktuelles.php on line 7

Notice: A non well formed numeric value encountered in /home/sites/site29/web/aktuelles.php on line 27

Notice: Undefined variable: tags in /home/sites/site29/web/aktuelles.php on line 35
Zahl der Insolvenzen in 2017 rückläufig

Zahl der Insolvenzen in 2017 rückläufig


Notice: Undefined variable: autlink in /home/sites/site29/web/aktuelles.php on line 152

Notice: Undefined variable: autname in /home/sites/site29/web/aktuelles.php on line 152

 
 
Geschrieben von am
Tags: Statistik Insolvenzen

Zahl der Insolvenzen in 2017 rückläufigDie Zahl der Insolvenzen in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2017 deutlich zurückgegangen. Das geht aus einer Pressemitteilung von Creditreform hervor. Das betrifft sowohl die Firmeninsolvenzen, als auch die Verbraucherinsolvenzen. Vor allem die Zahl der Verbraucherinsolvenzen sank um ,5 Prozent. Zwischen Januar und Juni 2017 wurden 36.300 Verbraucherinsolvenzen registriert. Ursache für diesen allgemeinen Rückgang der Insolvenzen dürften die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sein, die mit einer niedrigen Arbeitslosenquote und steigenden Reallöhnen einher gehen. Ursache der Verschuldung der Privathaushalte waren der Verlust des Arbeitsplatzes, Krankheit oder Sucht, sowie die finanziellen Folgen einer Trennung oder des Todes des Partners. Selten war dagegen ein unangemessenes Konsumverhalten der Hauptauslöser der Verschuldung.

Durchschnittliche Schuldenhhöhe pro Insolvenz

Insgesamt mussten im ersten Halbjahr 2017 10.300 Unternehmen in Deutschland Insolvenz anmelden. Die durchschnittliche Höhe der Schulden pro Insolvenzfall lag bei 1,6 Millionen Euro. Die Insolvenzgläubiger müssen mit Ausfällen von 13 Milliarden Euro rechnen. Im Jahr zuvor betrug die Schadenshöhe, die durch Firmeninsolvenzen verursacht wurde noch 16,3 Milliarden Euro.

 

Kleinunternehmen meldeten besonders häufig Insolvenz an

Gut die Hälfte der Insolvenzfälle im ersten Halbjahr 2017 entfiel auf Kleinunternehmen der Umsatzgrößenklasse bis 250.000 Euro im Jahr.Dagegen sind die Insolvenzzahlen im Mittelstand in diesem Zeitraum deutlich rückläufig. Vermutlich sind es die rückläufigen Gründungszahlen in den letzten Jahren, die dazu führten, dass die Zahl der Insolvenzen von jungen Unternehmen.zurückging. Im ersten Halbjahr 2017 gab es 2.690 Insolvenzen von Firmen, die noch nicht einmal 5 Jahre am Markt tätig waren.

Notice: Undefined variable: autor in /home/sites/site29/web/aktuelles.php on line 174

©2019 | Grafik Team